Episode 3 des #OhSchuhenPodcast und Simon und Amadeus gehen Möbel einkaufen…

Oh, Schuhen! EP03 „Off-White und Supreme bei IKEA?!“

Alle gehen sie zu IKEA. Der juvenile Erstwohnungsbezieher, das frisch verliebt zusammenziehende Pärchen, Vati und Mutti und eben auch Virgil Abloh und Chris Stamp. Diese beiden Designer haben zuletzt gar mit dem schwedischen Möbelhaus zusammen gearbeitet und eine Kollektion auf die Beine gestellt, die vor allen Dingen den geneigten Sneaker- und Streetwear-Enthusiasten ansprechen soll. Doch braucht es das wirklich? Kauft sich damit nur ein global agierendes Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 34,1 Milliarden Euro (2017) ein wenig Coolness oder ist die Subkultur mittlerweile eh schon Mainstream? Und braucht es so etwas wie Supreme Koffer? Und was hat eigentlich Kanye West mit all dem zu tun?

Hört „Oh, Schuhen!“ via YouTube, Spotify und iTunes und abonniert die Kanäle um keine Episode zu verpassen! Und lasst natürlich auch gerne wie immer eure Meinung zum Thema da! Wir freuen uns.

oh-schuhen-auf-spotify

oh-schuhen-auf-itunes

„Oh, Schuhen!“ ist ein Sneaker-Podcast von Simon Bus, Gründer und Moderator Turnschuh.tv, und Amadeus Thüner, Chef-Redakteur von everysize. Alle zwei Wochen sprechen die beiden Turnschuhliebhaber über aktuelle wie wichtige Themen rund um unsere Lieblingskultur.

>> OH, SCHUHEN – Jetzt alle Episoden hören!

photo: Oh, Schuhen!

Total
8
Shares
Autor: Amadeus Thüner

7 Kommentare

  1. Spannendes Thema, dass ihr euch da ausgesucht habt! Ich finde das geil, dass man bald solche Möbel kaufen kann. Das macht aus so einer langweiligen Bude eine geile Wohnung. Und gerade Virgil versteht ja auch was von seinem Werk. Von daher: Ich mag das.

  2. Ein interesssantes Thema hab t ihr euch ausgesucht. Ich glaube das Off White schon ein Hype wird. Aber so sehr man sich dann freuen kann das jeder da ran kommt, so wirklich einzigartig ist man dann auch nicht. Ich finde auch das man sich die Sachen eher zusammen such en kann um dann seinen eigenen Style zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*